∆1_100407_4.6

Hamburg am 07.04.2010vierter Tag des sechsten Zyklus

Ostern

Diana, Schlomo und Mosche

Kreide auf Schultafel, 150 x 100 cm, gelöscht am 14.04.2010

Wir sind begeistert. Ein weiteres Spitzenprodukt aus der trialogischen Werkstatt. Heute sind wir „nur“ zu dritt. Ein Trialog in der Urbesetzung Diana, Mosche und Schlomo. Trotz der Absprache um 19:00 zu beginnen, um Bukowski zu lernen kommen alle erst um 20:00. Mosche ist schlecht gelaunt wegen einer Erkältung und hat fast keine Stimme. Schlomo läuft ebenfalls die Nase, vermutlich wegen einer neuen Pollenallergie – zudem ist er schlecht gelaunt, weil niemand um 19:00 da war. TOP1 und 2 werden deshalb von der Agenda gestrichen. Es entfaltet sich die bewährte und vertraute Energie des Ur-Trialoges. Wir überlegen und beschließen, wie wir mit den Noobs verfahren sollen – der Trialog ist schließlich keine Entertainment-Veranstaltung, die man sich aus Spaß mal so reinzieht, oder eben nicht, auch wenn die Abende letztlich natürlich immer sehr unterhaltend sind. Teddy und Ghost Rider sollen für das nächste mal die Agenda machen und sich erklären. Das Bild entsteht erstaunlich schnell, bereits um 23:00 ist es fertig. Dann stösst Teddy zur Runde dazu. Wir singen „Hab ich Dir heute schon gesagt, dass ich Dich liebe?“ von Chris Roberts. (Lyrics)

Wenn man die Bilder miteinander vergleicht, dann sieht man, dass die Bilder des ∆1 (ohne Gäste) eine ganz eigene Stilistik haben. Stilistisch sind sich „Ostern“ und „Mission Statement“ sehr nah. In die Reihe gehört auch 9/11, Lilly Sue und das Bild für die Frauen. Für die Ausstellung sollte jedes Bild Credits haben.

Dieser Beitrag wurde unter Alle Trialoge auf einmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf ∆1_100407_4.6

  1. mosche sagt:

    Endlich mal vernünftige Preise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.