∆1_100512_2.7

Hamburg am 12.05.2010zweiter Tag des siebten Zyklus

Alte Meister

Ghost Rider, Diana, Schlomo, Teddy King und Mosche

Kreide auf Schultafel. 150×100 cm, gelöscht am 19.05.2010

Wir haben Hunde+Katzen und Strelok zu Gast. Ersterer will uns bei Bukowski helfen, der zweite beim Internet. Beide müssen früher gehen – malen heute nicht -, kommen aber gerne wieder. Und das, obwohl sie Zeuge eines intensiven Streitgesprächs werden, bei dem es im weitesten Sinne um Disziplin geht. Warum ist man gegenüber einem Auftraggeber/Kunden/Behörde diszipliniert, einem Freund gegenüber jedoch nicht? Setzt Disziplin Autorität voraus? Besteht Autorität in einer Eigenschaft des Gegenübers, oder ist sie vielmehr eine Eigenschaft, die dem Gegenüber aktiv zugeordnet wird? Und warum wird diese Autorität nicht demjenigen zugeordnet, der einem bekannt ist, mit dem man befreundet ist? Wir beschließen endlich, durch die Autorität Hunde+Katzen’s, das Bukowski Stück auch an einem anderen Tag als dem Mittwoch zu proben. Diana stimmt vorbehaltlich zu. Nachdem das angesprochen wurde, wird es allmählich entspannter und lustiger.

Gisela heißt eigentlich Gerda, und sie und Horst haben einen Wellensittich namens Butschi.

Mehr in Kürze

Dieser Beitrag wurde unter Alle Trialoge auf einmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.