∆1_100630_2.8

Hamburg am 30.06.2010zweiter Tag des achten Zyklus

Stellar-Empfänger

Ghost Rider, Strelok, Schlomo und Mosche

100 x 150cm Kreide auf Schultafel, gelöscht am 07.07.2010

Das Bild wirkt, als ob es nicht fertig geworden wäre (daher auch der reduzierte Preis). Diana und Teddy King sind diesesmal nicht da. Wir reden darüber, ob der Trialog eine Flucht vor den wirklichen Problemen ist, mit denen wir es zu tun haben. Im Hinblick darauf, wieviel der Trialog für uns alle bisher gebracht hat, ist die Antwort „nein“. Aber Ghost Rider sagt auch, alles braucht das richtige Maß. Wir kommen auf unsere Rolle als Männer in unsere Gesellschaft, und den Anforderungen, die an diese Rolle gestellt werden. Ein Mann muss immer nur Top-Leistungen bringen. Wir setzen das Thema das nächste mal auf die Agenda.

Es herrscht Uneinigkeit darüber, wie mit der Teilung umzugehen ist. Jedenfalls ist klar, dass die Teilung nicht nach einem theoretischen Schema ablaufen kann, und wohl noch einige Zeit braucht, bis wir das tun können. Die Zeit ist allerdings auch begrenzt durch Schlomos Auszug aus dem Büro – wir werden einen neuen Raum brauchen, und wenn wir es bei uns zu hause machen, dann ist immer nur höchstens Platz für drei, eine Teilung also unausweichlich.

Dieser Beitrag wurde unter Alle Trialoge auf einmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.