∆1_110601_6.14

Hamburg am 01.06.2011sechster Tag des vierzehnten Zyklus

Endstandbeschleuniger

FreeDa, Rica, Burschi, Diana, Schlomo, Clayton und Mosche

Kreide auf Schultafel 150x100cm, gelöscht am 22.06.2011

Endlich wird die Kasse einem vernünftigen Zweck zugeführt: Wir kaufen kühlen Schampus und trinken ihn aus! Zunächst sind Michael und Salmix zu Gast. Später kommen noch Burschi und Rica auf ein Gläschen vorbei. Was nicht sein sollte, aber wichtig sein wollte, bescherte uns einen Abend voller Dinge, die wichtiger sein wollten, als die Dinge, die sein sollten. „Ist es sinnvoll sich Gedanken zu machen, wo man in zehn Jahren steht?“ lautet eine der Fragen. Ergebnis: 3:2 Nein gegen Ja, bei einer Enthaltung. Die zweite Frage habe ich vergessen. Mosche: Die zweite Frage lautete „Wie stellt Ihr euch eine konstruktive Zusammenarbeit vor“. Interessante Antworten wurden auch hier gefunden. Schlomo: Clayton entpuppt sich als Gewinn. Wir verabschieden Burschi und Rica auf ihre Reise in die Nacht und finden in unendlich scheinender Geistesarbeit am Ende doch noch einen Titel für das Bild, das geworden ist, wie es werden musste. Auf diese schöne Art und Weise gehen zwei Jahre Trialog und der letzte Abend in unserer vertrauten Location würdig zu Ende und es werden viele tolle Pläne für viele tolle neue Aktionen gemacht! YEAH! Stay tuned, und see you in the dritten Phase! Und dazu kühles Bier.

Dieser Beitrag wurde unter Alle Trialoge auf einmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.