Intermission

Hamburg am 15.06.2011

Leider ist es bewölkt. Wir können daher den Vollmond und die Mondfinsternis, welche mal wieder passgenau diesen Tag des Dazwischen und des Vergehens und Neubeginns markiert, nicht beobachten. Stattdessen sitzen wir auf dem Martin Luther King Platz vor dem Institut für Technische und Makromolekulare Chemie und sinnen über die in der nächsten Woche beginnende dritte Phase nach.

Es ist ein kurzweiliger und lustiger Abend und wir malen ein paar Sachen auf die Steinplatten.

Dieser Beitrag wurde unter Alles andere auf einmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Intermission

  1. schlomo sagt:

    Guess where, bot! (Dafür reichts dann halt nicht mehr)…

  2. Kosta sagt:

    Wirklich Nice! i like it! Wo ist denn der Facebook-Like-Button?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.