∆2_130521_3.2

Berlin am 21.05.2013dritter Tag des zweiten Zyklus‘

Turtok lädt ein

130521_3.2

Rupert Pupkin, Ivan und Meister Splinter

Kreide auf Schultafel, 130 x 90 cm

Abschied für ne Weile. Der Berliner Urtrialog trifft sich ein letztes Mal vor Ivans Abreise nach Kanada. Gemeinsam wird sich gefreut, dass Dank Socko auch während dieser 2,5 Monate weitergerettet werden kann. Die Stimmung ist zu Anfang sehr gemischt. Pupkin ist erschöpft, Ivan aber nicht ausgelastet. Dennoch trifft man sich draußen zum spontanen Athletischen Trialog – Wettkampfrei. Gemeinsam wird die Höchstweite im Backsteinweitwurf gefunden und unter Anfeuern die Bestzeit im Sandhügel-Rauf-Und-Runter-Rennen. Wir sind erschöpft und glücklich. Anschließend passiert viel. Wir reden über die Filmliste, verspeisen Ivans Straf-Brownies und hören warum Ivan vermisst wird. Wir machen seit langem wieder eine spontane Tischmusik und auch ein Knickgedicht entsteht. Dann geschieht etwas erstaunliches: Ein eigentlich albener Vorschlag wird zum bitteren Ernst. Es entbrennt eine scheinbar endlose Diskussion um das beste Pokemon-Team. Das Bild gerät dabei fast in Vergessenheit und überrascht nach Fertigstellung umso mehr: Das erste Mal scheint unser Bild, das viel ruhiger ist als sonst, einen konstanten Raum zu bilden in dem sich die Elemente bewegen. Wir sind begeistert und taufen es „Turtok lädt ein“. Noch eine Überraschung: Der übernächste Trialog in Hamburg malt ein Bild auf dem ebenfalls ein Schlangenwesen – fast genau so groß – in der linken Bildhäfte, welches nach rechts schaut. Hat man unser Bild bereits vor dessen Veröffentlichung geahnt?

Turtok
Simsala
Sichlor
Dragoran
Glurak
Taubes

Save the World

Dieser Beitrag wurde unter ∆ Trialog Berlin, Alle Trialoge auf einmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf ∆2_130521_3.2

  1. schlomo sagt:

    Schlangen haben eine lange Tradition hier 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.