Schlomos* Feuilleton #11

Can a Dress Shirt Be Racist?

Imagine a world with no steaks and no fried chicken. Hier wohnen nur Bioladen-Eltern, Kreative und Linksalternative. Wird bald die nächste no-go area. Es gibt Menschen, die zerstören dein Vertrauen. Und dann gibt es die, die bauen es sofort wieder auf. Mal runterzählen, bis es zugetaggt ist. Du sollst nicht hungrig beim Mexikaner bestellen. Dabei bin ich schon Mitglied bei den Warsteiner Herbs… Jemand* darf morgen um 5 aufstehen, weil jemand* sich einen sehr frühen Termin aus den Rippen hat leiern lassen. Hello Amazon! WHAT THE FUCK?! Manche sagen, ich hab Stroh im Kopf. Dann muss ich lächeln. Check it out – All of these mixing plugins are just $49! Ich grüße die rothaarige Silikonmurmel ohne Flur an der Pilgramgasse aus der Peter-Kraus-Show. Der Alexanderplatz war noch nie gut, ist aber jetzt völlig zur Spielwiese von Migranten geworden. Achtung, hier Bundesamt für politische Korrektheit! Ab sofort tabu: Couch, Decke, Handy. Schlechte Voraussetzungen, um ins Bett zu gehen. Ich glaube nicht, dass FÜHLEN wichtiger ist als DENKEN. Wer früher stirbt, war länger arm. Und das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit noch nicht das Ende der Erpressungsfahnenstange von Erdogan. „Für Ihr Kinderzimmer“ …im Führerbunker? Und hier geht es „nur“ um EU-Bürger… Traumhafte Deckenhöhen übrigens, aber man brauchte sie auch, um die albtraumhaften Styroporstuckaturen zu ertragen. *humpelt synchron* Erschreckend. Alle glotzen im Zug aufs Smartphone, aber keiner lacht. Rauchen wie ein Schlot, saufen wie ein Seeräuber, aber Shampoo für sensible Kopfhaut benutzen. Wie es ist, heute jung – und lesbisch, schwul, bisexuell oder trans* zu sein? *fuchtelt* Hotglue.me is down due to an outage at our VPS provider. *gewinnt einen Trostpreis* Dorthin zurück wollen, wo man noch nie gewesen ist. Sie kennen das, nicht wahr? *fuchtelt ein wenig und grinst* Seitdem ich weiß, was ein Wildwechsel ist, habe ich bei jedem Gleiswechsel Angst davor, von Schienen plattgetrampelt zu werden. Erratische Gymnastik zum Lockermachen. Spring Break Turned Into An American Youth Revolution. Chuffed to have one of my photographs chosen for the Sentinel Open. We’ve been using PreSonus tech for more than a year now so all sound/tech people take note! „Cyberaußenpolitik“ ich weiß nicht, ob ich darüber noch lachen sollte. Es wird viel zu wenig gefuchtelt! Wir leben in einer Welt, die angefüllt ist von Widersprüchen, die unser Weltbild dauerstrapazieren und immerfort verändern. Mein Mann hat Knie und stützt sich auf meine kaputte Schulter. Falls Sie ein komisches Stummfilmpaar suchen, Sie können uns buchen. Demokratie funktioniert, weil sie nicht funktionieren kann. Does height matter? Explore the data and challenge the findings. Ausreden lassen! Ja. Ich meine beides. Will we see you at Satellite? In der Bahn gegenüber wird darüber diskutiert, ob Intelligenz ein Erziehungsprodukt ist. Schaue täglich Pro 7 und lerne in der Werbepause. I am boycotting McDonalds until they provide cage-free servers. Endlich auch für ältere PCs erhältlich  It really seems like a lot of folks definition of „diversity“ just means more white women in the room. Gehen Sie bloß nicht raus, da ist es furchtbar albern.

Real work now gets done, faster, smarter.

 

*Bei diesem Artikel handelt es sich um Schlomos persönliche Betrachtungen und nicht um ein offizielles Statement des Trialogs.

Dieser Beitrag wurde unter Alles andere auf einmal, Schlomos Feuilleton veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.