∆_170527_6.35

bei Marburg am 27.05.2017, sechster Tag des 35sten Zyklus‘

#199 Schrei, Fritte!

Schrei, Fritte!Schwellkopf-Matsch, Pumuckl, Apollon, Toula, Ghost Rider, exnocte, Binse und Zethkha

Kreide auf Tafel, 166 x 95 cm

Agenda: bekannt festgelegt provisorisch
Teilnehmer: acht, fast aufzählbar – Apollon, Toula, Pumuckl, Schwellkopf-Matsch, Zethkha, Ghostrider, Binse, exnocte
Ablauf: variabel, in der zeitlichen Ausdehnung insbesondere, weniger (weil es niemandem einfiel wohl) in der Reihenfolge der Dinge
Rauchen: ja
Das Bild: territorial bis an die Grenzen der Regelhaftigkeit – und darüber hinaus, also dann frei; schwarznass
Vortrag, wir – ihr – sie: Meta, dann selbstreferentiell zirkulierend, dann eckig zerfallend; Stichwort: Rote Pandas -> Der Trialog ist niedlich, dies (und etwaige Empörung über diese Behauptung) ein Garant seines Fortbestehens.
Summen: Vibes also, fortwährend begleitend
Hausaufgaben: comme il faut. Nein, ad libitum. Nein, tu, wie dir geheißen. Wir heißen willkommen und überfordern jedeN nach eigenem Bedarfsermessen. Apollon darf nicht, Toula wünscht, Pumuckl referiert, Schwellkopf-Matsch rettet, Zehtkha zieht sich aus der Affäre, Ghostrider [botschaftet], Binse [beobachtet], exnocte macht mit.
Desweiteren: ja, oh ja!
Eure Ergänzungen und Widersprüche: 

Dieser Beitrag wurde unter ∆ Trialog Hamburg, Alle Trialoge auf einmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf ∆_170527_6.35

  1. Pingback: Trialog Marburg, Mai 2017 #trialogmarburg | Differentia

  2. Apollon sagt:

    Liebe Toula,

    Du hast mit Deinen Einschätzungen Wahrheit erfahrbar gemacht, weshalb sich die Faktenlage verändert hat. Dies spiegelt sich nun auch im Dokument wieder.

    Apollon
    (Gott des Lichts und der Heilung)

  3. Toula sagt:

    Weil bisher niemand ergänzt hat… Ghosty [botschaftet] und Binse [beobachtet].

  4. exnocte sagt:

    Faktenreue

  5. Schlomo sagt:

    Das kann ja jeder sagen.

  6. Kusanowsky sagt:

    Danke für die Fakten.

    Die Faktentreue ist wichtig.
    Fakten sind die unwiderstehlichen Daten einer unumstößlichen Realität des wirklichen Daseins.
    Fakten schaffen Orientierung und Klarheit. (Und sind gut für die Zähne, ist nämlich kein Zucker drin.)
    Fakten liefern die Grundlage für ein aufgeklärtes Gespräch unter moralisch geläuterten Menschen.

    Gute Fakten sind satzungsfähig.

    Es ist alles in Ordnung.

    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.