∆1_130226_6.28

 Hamburg am 26.02.2014, letzter Tag des 28sten Zyklus‘

#161 Snoopysaurus Konstruktus

140226_6.28Apollon, Ghost Rider, Winnetoussie, Schlomo, Teddy King und B-Kart

Kreide auf Tafel, 150 x 100 cm

Es ist vollbracht. Die letzte Tafel der 4ten Phase ist gemalt. Es folgt der letzte Shabbes vor dem Beginn der fünften Phase. Das wird ein schönes Fest.

Wir versammeln uns nach langer Zeit im offenen Atelier. Mosche und Diana fehlen uns, aber wir haben uns alle lange nicht gesehen und es gibt viel zu reden. Über den klassischen Akademiebegriff, Therapie, Geisteswissenshaftler, den Umzug in ein gebührenpflichtiges Ausweichsatelier, bestandene Prüfungen, Gastronomieimmobilien, Umbrüche, den 22ten Februar, Systemtheorie, Berufsperspektiven, Muster und Verknüpfungen und nicht zuletzt über die Rettung der Welt.

„Das größere Hindernis ist die nicht weiter reflektierte Akzeptanz einer symbolischen Ordnung infolge eines Wissenskonzepts der Gesellschaft, das sich durch eine zweiwertige Logik differenziert und nun keine Ausschließlichkeit mehr hat, aka Normalität des Lebens.“ Quelle

Am Ende der vierten Phase treffen sich die Veteranen und lachen zusammen. So sieht kein Abschied aus.

Weiter geht’s in der fünften Phase – bis später

Keine Angst und keine Schuld

Dieser Beitrag wurde unter ∆1, Alle Trialoge auf einmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf ∆1_130226_6.28

  1. schlomo sagt:

    Ah, ok, jetzt sehe ich es auch. 🙂

  2. TEDDY KING sagt:

    nee, aber ne 178 könnte im bild versteckt sein :-))

  3. schlomo sagt:

    Hast Du die alle durchgezählt?

  4. TEDDY KING sagt:

    Könnte ja auch Einhundertachtundsiebzig heißen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.