∆_160825

Hamburg am 25.08.2016

#187 Der dreiköpfige Bekkh’erh

160826Apollon, Zethkah und Schlomo

Kreide auf Tafel, 150 x 100 cm

Es ist ein Anstieg der Frequenz von Trialogen zu beobachten.

„The winds have gone over the ocean, and brought back my Bonnie to me.“

Ein Ahoi an alle Steuermänner in stürmischer See. Sturmbart steht an Eurer Seite.

Knickgeschichte – Zarg hasst Befehle

Drei Ecken sind weniger als vier Bäume, aber mehr als zweieinhalb Löffel ohne Stiel. Im Ganzen ist das sehr interessant, auch wenn es logisch ist, aber darüber konnte Kleinkleki nicht gut nachdenken, weil ihn die Zusammenhänge an ein früheres Leben erinnerten, die besser in Vergessenheit geraten sollten. Aber im selben Augenblick kam Kleinkleki auf eine Idee: Wie wäre es jetzt mit einem Riesenbecher Eiscreme mit Schokoladensoße, kandierten Nüssen, Sahne und Eierlikör? Oder einfach nur ein Eierlikör?
Tratsch, Beliebtheit und Schleimerei hasste Zarg, der dreiköpfige Bäcker, der in seiner Freizeit ebenfalls Kaffee serviert.
Aber Kleinkleki hatte einen besonderen Sinn für Schlüsselrohre, Einsteckäpfel und Rauswurfhebel. Das interessierte zwar niemanden, war aber außerordentlich nutzlos, weshalb Kleinkleki darüber nachdachte, etwas Entscheidendes in seinem Leben zu ändern, das für Schweinebauchzitronen von größtem Wert war – wie der Apfel im Mund des Schweines, oder im Bauch der Weihnachtsgans. Wegen der Säure. Aber Weihnachten würde es dieses Jahr Sushi geben, das hatte sich die Süße „gewünscht“. Die Süße und die Säure. Diese Art von „Wünschen“, die eigentlich Gesetze waren. Befehle.
Zarg hasste auch Befehle.
Das schlimmste Erlebnis, das er mit Befehlen verband war, dass Kleinkleki sich immer in die Hose machte, wenn einer vorbei kam. Manchmal kam aber keiner vorbei. Sattdessen segelten Schlauchschweine über einen schalen Himmel, der mit Bluttöpfen prahlte und Schwachsinn regnen ließ. Kleinkleki jedoch blieb gelassen und schaute ein Glas Wasser an, das langsam trocknete. Aber das hätte auch eine Einbildung sein können, wenn nicht etwas Vorhersehbares passiert wäre. Passiert war nämlich nichts.
Vor drei Wochen war die Prognose noch viel positiver gewesen. Was war alles versprochen worden? Mit welcher Perspektive war er gestartet? Und jetzt? Jetzt überwand er auch noch das letzte Hindernis, das ihm seine Melancholie aufgab.
Die Erde raste im Affenzahn auf den Mond zu. Es war klar, dass jetzt die richtige Gelegenheit für eine Wende in der Geschichte eingetreten war, aber es war noch nicht zu spät. Es hätte auch so weitergehen können, wenn etwas Wichtiges dazwischen gekommen wäre. Das passierte aber nicht. Stattdessen passierte estwas anderes. Aber jetzt hatte er keine Lust mehr.

Save the World

Dieser Beitrag wurde unter Alle Trialoge auf einmal, Knickgeschichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf ∆_160825

  1. Pingback: ∆1_161029_5.34 | Der Trialog – Phase 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.