Ansage

Liebe Leute,

Zeithueter.de war nun eine ganze Weile offline, weil ich darüber nachgedacht habe, was nun zu tun ist. Es wurde kritisiert, dass Zeithueter zu einer Tweet Collection wird und das war natürlich berechtigt. Zeithueter abzuschalten war dann auch eine Reaktion auf den Umstand, dass Trialog hier auf Zeithueter nicht mehr stattfindet und daher keine Nowendigkeit einer weiteren Dokumentation mehr besteht. Die fehlende Resonanz auf die Abschaltung schien dies zu bestätigen.
Auf mein unerwartetes Gespräch mit einem besonderen jungen Mann hin, der gern mehr über die ganze Geschichte wissen möchte, habe ich die Seite reaktiviert und alle Twitter-Links entfernt. Zur Lösung des Dokumentationsproblems verweise ich trialogisch auf Regel 42 sowie die Ansage des Hamburger Trialog, dass jeder Trialog sich selbst dokumentiert. Darum werden künftig an dieser Stelle nur noch Trialoge dokumentiert, die ein Interesse an einer Dokumentation auf dieser Seite haben. Wenn jemand aus der großen und erlesenen Gruppe trialogischer Aktivisten also etwas über einen Trialog in diesem Blog veröffentlichen möchte, dann kann er das gerne tun. Entscheiden möge das bitte jeder selbst. Ich werde weiterhin Trialoge dokumentieren, an denen ich teilgenommen habe und in Zukunft hoffentlich noch teilnehmen werde. Keep on Talking. Save the World.

Schlomo im Januar 2018 – Keine Angst und keine Schuld

Dieser Beitrag wurde unter Alles andere auf einmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Ansage

  1. Wurstschneider sagt:

    Find ich auch gut! Danke Panzler!

  2. Teddy King sagt:

    Danke und juhu, auf bald denn.

  3. Diana Fensenbensen sagt:

    Gut so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.