∆2_130319_5.1

Berlin am 19.03.2013fünfter Tag des ersten Zyklus

Herr der Ringe 4 – Wasserfilter im Fitnessstudio

190319_5.1Rupert Pupkin, Ivan und Meister Splinter

Kreide auf Schultafel, 130 x 90 cm, gelöscht am 03.04.2013

Dies ist die Geschichte von „Herr der Ringe 4 – Wasserfilter im Fitnessstudio“:

Es beginnt mit selbstgemachtem Pesto, es wird entspannt bei Filmpantomime und einem dreifachen barbarischen YAWP, es sinniert über abgelegte Träume und die drei Wörter des Tages: Wahnsinn, Kino und Fotze. Wischen bestimmt den Übergang zum nächsten Akt, der mit Malen und sehr viel Wörtern gefüllt wird. Zunächst wird Hamburg nacherzählt und Berlin befragt. Dann entbrennt die Diskussion am Beispiel von Herr der Ringe. Wir nehmen Herr Der Ringe 2 in die Liste auf, Herr der Ringe 3 schafft es nicht auf die Liste und Die Gefährten müssen noch warten wie es mit ihnen weiter geht.  Zuletzt gelangen wir zu halben Vorwürfen und Gruppendynamiken die stören, versuchen Kritik anzunehmen, liegen auf dem Bett, geraten irgendwie aneinander und dadurch zu mehr Offenheit und am Ende gibt es wieder Lachen und Gegrummel und Entspannung.

Dieser Beitrag wurde unter ∆2, Alle Trialoge auf einmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.